Musikwoche 2002

der Akkordeonjugend Baden-Württemberg

Bezirk Staufen
Bezirk Stuttgart/ Ludwigsburg
Bezirk Würm-Nagold

 

Informationen

 

Gesamtkosten:

 

 

 

 

160.- Euro pro Person, bei der Anmeldung ist eine Anzahlung von 100 Eurso zu leisten, der Rest ist spätestens bei der Ankunft in der Jugendherberge zu bezahlen.
Bankverbindung:


DHV-Akkordeonjugend Baden Württemberg
Bezirk S-LB, Konto-Nr. 400 138 675,
BLZ 604 500 50, KSK Ludwigsburg,
Stichwort: Musikwoche 2002

Ermäßigung:

 

  • das 2. Mitglied einer Familie erhält 25% Nachlass
  • das 3. Mitglied einer Familie erhält 50% Nachlass

Anmeldungen:

 

 

 

 

 

Bitte schriftlich bis 09.03.2002 an:

weinmann.rolf@t-online.de

Die Anmeldung ist erst bei eingang der Anzahlung gültig. Bei einer Absage bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die Anzahlung nicht zurückerstattet. Bei einer Absage innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Betrag zu Zahlen.

Abschlußkonzert:

 

Das Abschlusskonzert zur Musikwoche 2002 findet dieses Jahr am 06.April (19.00 Uhr) in der FILharmonie in Filderstadt statt.

Informationsbrief:

 

Rechzeitig vor Freizeitbeginn erhält jeder Teilnehmer einen Infobrief zur Musik-Woche mit einer Wegbeschreibung.
Mindestalter: 10 Jahre

Musikwoche 2000

Betreuerteam
Rolf Weinmann Vorsitzender "Fachausschuß Musik" der Akkordeonjugend BW
Stefan Hippe Akkordeonorchester "Willi Münch" Nürnberg
Kerstin Breitenbücher Akkordeonorchester Ingersheim
Katrin Veigel Akkordeonorchester Ingersheim
Heiko Bernhard Harmonikafreunde Leonberg/Eltingen
Gesamtleitung:
Britta Claußen (Stellv. Bezirksjugendleiterin Stuttgart/Ludwigsburg)
Geplante Kompositionen:
Orchester A:
Romanze (Fritz Dobler)
Dalmatinische Tänze (Adolf Götz)
Henry Mancini in Concert (Renato Bui)
Ein Ball in Castle Hill (Stefan Hippe)
Orchester B:  
Drei Epigramme (Hermann Illenberger)
Ferienbilder (Ernst-Thilo Kalke)
Thema mit Variationen (Alexandra Jekic)

 

Jugendherberge "Rudenberg"

Die Jugendherberge Titisee-Neustadt liegt auf dem Fullberg am Stadtrand von Neustadt und ist von herrlichen Hochwäldern mit einem gut ausgebauten Wanderwegenetz mit Grillstellen umgeben. Der Titisee ist ca. 10 km entfernt.

Am Haus befindet sich eine große Liege- und Spielwiese sowie ein Bolzplatz mit angrenzendem Trimm-dich-Pfad.
Das Heim ist mit einem Spielraum mit Tischtennisplatten und Kickerautomat sowie einer kleinen Turnahlle und Lehrschwimmbecken ausgestattet. Insgesammt stehen 5 Proberäume zur Verfügung, getrenntes Üben ist gut möglich.

Die Schlafräume sind überwiegend 6-Bett-Zimmer und haben einen Warmwasseranschluß.

 

Was wird von den Teilnehmern erwartet?

Die Musikwoche ist eine Ergänzung zum Unterricht. Sie ist nur bedingt als Erholungswoche anzusehen, sofern man unter Erholung eben das Nichtstun versteht. Es wird erwartet, dass sich die Teilnehmer aktiv am Programm beteiligen#

Wer gute Ideen hat für lustige Heimabende, darf diese gerne mit einringen. Spiele für außen und innen können wir ebenfalls gut gebrauchen.

 

Gute-Nacht-Konzerte

Interessante "Gute-Nacht-Konzerte" werden auch diesesmal wieder die Freizeittage beenden, deshalb Solo/Duo-Noten und Ensemblenoten nicht vergessen. Auch nach den Mahlzeiten sind "Musikalische Nachtische" eine schöne Sache.

 

An- und Abreise:

Die Teilnehmer haben für ihre An- und Abreise selbst Sorge zu tragen. Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Mit dem Informationsbrief erhält jeder Teilnehmer eine Teilnehmerliste um Fahrgemeinschaften zu bilden.

 

Versicherung:

Die Teilnehmer sind haftpflicht- und unfallversichert. Für Instrumente und andere Wertgegenstände kann keine Haftung übernommen werden. Jeder Teilnehmer hat selbst darauf achten. Auch das Taschengeld muß selbst verwaltet werden.

 

Zurück