aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Protokoll der Vereinsvorständeversammlung
des DHV im Bezirk Staufen am 15.3.2003 in Altbach


Tagesordnung


Top 1
Der Vorsitzende eröffnete die Versammlung um 16.oo Uhr. Er konnte 46 Vertreter aus 30 Vereinen des Bezirks sowie die anwesenden Gäste willkommen heissen und begrüssen.
Top 2
Der Vorsitzende verwies zunächst auf das Protokoll der Versammlung vom 16.03.2002 und fragte nach evtl. Einwänden. Es wurden keine Einwände vorgebracht.
Der Vorsitzende besuchte 15 Konzerte incl. Jubiläen und führte zahlreiche Ehrungen durch.
An der Bundesakademie in Trossingen nahm er an einem Seminar für Vereinsvorstände teil und hielt einen Vortrag über Vereinssteuerrecht. Er nahm an der Versammlung des DHV-Landes-Verbands in Glottertal teil, führte 4 Sitzungen wegen 40 Jahre DHV-Bezirk Staufen und eine Sitzung der Bezirksvorstands durch.
Er bedankte sich bei den Mitgliedern des Bezirksvorstands für die sehr gute Zusammenarbeit.

Bezirksdirigent Günter Klein berichtete über mehrere Konzertbesuche und begrüsste die aktive Vorbereitung zum 40-jährigen Bestehen des Bezirks Staufen. Er berichtete über einen Zeitungsartikel aus dem hervorging, dass nur noch 14% der Schüler an den Musikschulen Unterricht nehmen.

Bezirksjugendleiter Claus Gregustobires berichtete über mehrere Aktivitäten der AJ (Akkordeonjugend). Er bedauerte, dass bei der Jugendversammlung viele Vorhaben begrüsst werden, bei der Durchführung dieser Massnahmen aber keine, oder nur wenige Teilnehmer kommen. Er bat für die Zukunft um bessere Beteiligung.

Der Vorsitzende bedankte sich für die Berichte und stellte sie der Versammlung zur Diskussion. Über verschiedene Punkte wurde lebhaft diskutiert.
Top 3
Die Entlastung des Vorstands wurde durch Herrn Franz Hummel vom AO Ebersbach beantragt und von der Versammlung einstimmig erteilt. Er bedankte sich bei den Mitgliedern ders Bezirksvorstands und wünschte weiterhin erfolgreiche Arbeit.
Neuwahlen
Durch das Ausscheiden von H.G. Kölz und Elke Knötzele wurde es notwendig die Mitglieder des Vorstands zu ergänzen. Frau Angelika Blessing vom AO Berkheim erklärte sich bereit und wurde einstimmig gewählt.
Der Vorsitzende bedankte sich bei Frau Blessing für die Bereitschaft zur Mitarbeit und wünschte gutes Gelingen.
Top 4
Hauptveranstaltung 2003 ist das 40-jährige Bestehen des Bezirks Staufen. Der Vorsitzende gab eine kurzen Rückblick über die Entstehung des Bezirks. Er bedankte sich bei Frau Blessing für die Bereitschaft die Austragung des Wertungsspiels zu übernehmen.
Ein besonderer Dank ging an die Orchester Baltmannsweiler, Ebersbach und Penz Schwäbisch Gmünd für die spontane Zusage das Jubiläumskonzert am 05.07.2003 in der Osterfeldhalle in Berkheim zu gestalten.
Über die Durchführung von D1-3 Lehrgängen wurde auführlich diskutiert. Es wurde beschlossen als nächsten Termin den März 2004 vorzusehen. Die Vereine wurden gebeten bei ihren Mitgliedern vorbereitend zu werben.
Top 5
Die nächste Mitgliederversammlung findet am 13.03.2004 im Bürgerzentrum Altbach statt.
Top 6
Schriftliche Anträge sind nicht eingegangen.
Top 7
Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete der Vorsitzende über zahlreiche Vorhaben des DHV und verwies auf die entsprechenden Ausschreibungen. Dies waren:
  • Die neuen GEMA-Vergütungssätze
  • Moderatorenschulung für DHV-Mitglieder
  • Tag der Laienmusik Baden-Württemberg
  • DAM Baden-Baden am 20.-22.Juni 2003
  • Bezuschussung von Schulungen und Lehrgängen
  • internationale Kontakte 2003
  • Mustersatzungen für Vereine
  • Euro-Music 2003
  • Kooperation Verein/Schule Baden-Württemberg
Ausserdem wies er die Vereine darauf hin ihre Anträge auf Zuschüsse termingerecht einzureichen, weil sonst keine Mittel zugeteilt werden können.

Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende für die rege Teilnahme an der Diskussion über die verschiedenen Punkte. Er wünschte den Vereinsvertretern eine erfolgreiche Arbeit im Verein.
Die Versammlung wurde um 18.30 Uhr beendet.

Zurück zum Verzeichnis alter Protokolle
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de