aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Protokoll der Vereinsjugendleiterversammlung
des DHV im Bezirk Staufen am 18.3.2006 in Altbach


Tagesordnung


Top 1
Bezirks-Jugendleiter (Bez-JL) Claus Gregustobires eröffnet um 14.00 Uhr die Versammlung und kann 24 Vertreter aus 16 Vereinen willkommen heißen. Sein besonderer Gruß gilt dem Bezirks-Vorsitzenden Herrn Bernhard Schüle. Ein Dankeschön auch an Herrn Volk vom AO Altbach, der die Versammlung und Versorgung im Bürgerzentrum ermöglicht hat.
Der Bezirksjugendausschuss ist komplett anwesend. Die Tagesordnung wurde fristgerecht zugestellt.
Top 2
Der Bez-JL und auch der Ausschuss waren sehr intensiv im Verlauf des letzten Jahres mit der Durchführung der Staufen-Offensive 2005 befasst. Eine erfolgreiche Präsentation der Ergebnisse wurde von Claus Gregustobires und Erhard Schwenk erarbeitet und bei der Bezirksversammlung den anwesenden Mitgliedern und Gästen vorgestellt. Das zugehörige Handout stieß auf reges Interesse.

Der Bez-JL hat im Rahmen seines „Alltagsgeschäfts“ wieder zahlreiche telefonische Auskünfte und Hilfen gegeben, diesmal aber weit weniger schriftliche Anfragen bearbeiten müssen; auch wurde nur 1 Urkunde mit zugehörigem Pin zur Ehrung von Vereinsjugendleitern angefordert. Er erinnert nochmal an den silbernen und goldenen Pin mit Urkunde für 5 bzw. 10 Jahre Jugendleitertätigkeit im Verein.

Der Homepagebetreuer und Beisitzer im Bezirksjugendausschuss Peter Weitmann gab einen umfangreichen Überblick zur Bezirks-Homepage -> http://www.staufen.akkordeonjugend.de . Er empfahl die darin enthaltenen Seiten zur regen Benutzung. Hier ist besonders das überarbeitete Info-Blatt mit Informationen für die Vereine über den Bezirk als neues Highlight zu nennen, das auf der Homepage heruntergeladen werden kann.
Top 3
Auf Antrag des Bezirksvorsitzenden Herrn Bernhard Schüle erteilte die Versammlung einstimmig die Entlastung der Bezirksjugend-Vorstandschaft.
Top 4
Im Jahr 2006 ist turnusgemäß der Bezirksjugendleiter zu wählen. Als Wahlleiter wird der stellv. Bez-JL Jürgen Weger bestimmt. Auf Anregung von Bernhard Schüle und in Anlehnung an die neue vom DHV zu erwartende Richtlinie zur Bezirkssatzung sollte die Amtszeit für den Bezirksjugendleiter von bisher 4 Jahren auf 2 Jahre geändert werden. Dieser Vorschlag wird von der Versammlung einstimmig angenommen.

Auf Vorschlag des Wahlleiters stellt sich Claus Gregustobires wieder zur Verfügung. Es gab keine weiteren Kandidatenvorschläge.

-> Claus Gregustobires wurde einstimmig auf 2 Jahre wieder gewählt (Neuwahl in 2008).

Außerplanmäßig steht die Wahl eines Beisitzers an, da durch die DHV-Korrektur der Bezirkszugehörigkeit gemäß den Landkreisgrenzen der bisherige Beisitzer Heiko Cammerer mit seinem Verein HHC Waldhausen in den Bezirk Schwaben wechseln musste und somit nicht mehr für Staufen zur Verfügung steht.
Claus Gregustobires und Bernhard Schüle dankten ihm herzlich für seine langjährige tatkräftige Mitarbeit im Bezirksjugendausschuss und wünschten ihm zum Abschied alles Gute in Schwaben.

Als Beisitzer-Kandidatin für die Restzeit und Nachfolge von Heiko Cammerer stellte sich Susanne Nothdurft vom Berkheimer Akkordeon-Orchester zur Verfügung. Sie wurde einstimmig bei einer Enthaltung für 1 Jahr bis zu den nächsten regulären Wahlen zum Bezirksjugendausschuss im Jahr 2007 gewählt.
Top 5
Als erstes Ergebnis der durchgeführten Phasen zur "Staufen-Offensive 2005" konnten bereits zwei Aktionen terminiert werden: Zusätzlich besteht für Staufen die Teilnahmemöglichkeit an 2 bezirksoffenen Seminaren: Alle o.g. Kurse sind im Faltblatt „Seminare 2006“ der Akkordeonjugend Baden-Württemberg enthalten, welches auch über unsere Bezirkshomepage ( http://www.dhv-staufen.de ) abgerufen werden kann.
Top 6
Der Akkordeon-Spielring Backnang-Steinbach schlägt eine Jugend-Freizeit für 2007 vor, mit z.B. 1-2 Vereinen als Basisteilnehmer. Weitere interessierte Vereine könnten sich dann „anhängen".

Des weiteren wurde aus der Versammlung für den allgemeinen Erfahrungsaustausch unter den Jugendleitern ein sog. „Jugendleiter-Tag“ vorgeschlagen. Bevorzugter Termin wäre ein Samstag oder Sonntag.

Auch wurde angefragt, ob in Staufen etwas ähnliches wie die Bayern-Meisterschaften für Orchester, die dieses Jahr im Legoland in Günzburg stattfinden, möglich wäre. Der Bez-JL soll diese Anregung auf der nächsten Vorstandssitzung an den Bezirksdirigenten weitergeben.
Top 7
Der Bez-JL verteilt umfangreiches Info-Material über die JuLeiCa (Jugendleitercard), u.a. auch einen Jahreskalender 2006 vom Landesjugendring-BW, auf dessen Rückseite umfassend auf die JuLeiCa eingegangen wird. Dass jeder Akkordeonverein einen gewählten Jugendleiter hat, wird inzwischen als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt.

Des weiteren wurde Info-Material vom Kultus-Ministerium zur Modellphase "Jugendbegleiter in Schulen" ausgeben, das auch eine Liste der teilnehmenden Pilot-Schulen im Bezirk Staufen enthält (Landkreise Rems-Murr / Esslingen / Göppingen). Hierzu verweist der Bez-JL auch auf die ausführlichen Darlegungen des DHV in der HI bzw. erfolgte Verbands-Infopost. Das an der Versammlung verteilte Info-Material gibt`s auch hier zum Download.

Außerdem wurde noch auf die anstehende Fußball-WM 2006 eingegangen: für Vereine, die eine Übertragung von Spielen der WM im Rahmen Ihrer Veranstaltungen planen gilt:
ab sofort braucht man für nicht-kommerzielle* öffentliche Vorführungen von Spielen der FIFA WM 2006TM keine Genehmigung mehr. Die Richtlinien hierfür wurden im entsprechenden Punkt 2. tatsächlich geändert. Siehe dazu http://www.infrontsport.com/ im Web oder -> hier klicken als Download.

* Als nicht-kommerziell gilt eine Vorführung dann, wenn weder ein Eintrittsgeld (direkt oder indirekt, z.B. durch sog. Verzehrbons) erhoben wird noch Sponsoren eingebunden werden. Auch bei nicht-kommerziellen Vorführungen können jedoch selbstverständlich Speisen und Getränke verkauft oder angeboten werden.

Jugendorganisationen (und andere), die nicht-kommerzielle öffentliche Vorführungen von Spielen der FIFA WM 2006TM planen, müssen ab sofort nur noch die Genehmigung der GEMA beantragen (pauschal und gebündelt für alle Verwertungsgesellschaften) und ggf. bei der Gemeinde- / Stadtverwaltung / Ordnungsamt die behördliche Genehmigung einholen, wenn Sperrzeiten, Lärm oder sicherheitspolitische Belange berührt werden.
Top 8
Traditionell übernehmen wir Termin und Ort zur nächsten JL-Jahreshauptversammlung von der nun nachfolgenden JHV der Vereinsvorstände Staufen.
(Hier hat man sich verständigt auf: Samstag, 24. März 2007 in Altbach.)

Zum Abschluß bedankt sich Claus Gregustobires für die Aufmerksamkeit und das Erscheinen und wünscht allen Anwesenden ein erfolgreiches Akkordeonjahr. Die Versammlung wurde um 15.35 Uhr beendet.

Zur Info:

Wahlen: Bez.-Jugendausschuß = 2007, Bez.-Jugendleiter = 2008


Zurück zum Verzeichnis alter Protokolle
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de