aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Protokoll der Vereinsjugendleiterversammlung
des DHV im Bezirk Staufen am 15.3.2003 in Altbach


Tagesordnung


Top 1
Bezirks-Jugendleiter (Bez.-JL) Claus Gregustobires eröffnet die Versammlung und kann Vertreter von 18 Vereinen willkommen heißen. Sein besonderer Gruß gilt dem Bez.-Vorsitzenden Bernhard Schüle sowie Herrn Volk vom AO Altbach, der die Versammlung und Versorgung im Bürgerzentrum möglich macht.
Entschuldigt ist Beisitzer Bruno Hoffmann.
Anschließend stellen sich alle Anwesenden kurz vor.
Top 2
Im vergangenen Jahr waren auf Anregung der Jugendversammlung zwei
Aktivitäten auf Bezirksebene geplant:
  • ein „Super-Freizeit-Wochenende mit Erste Hilfe – Kurs“ (8 Doppelstunden)“. Mangels Beteiligung konnte es nicht durchgeführt werden. Auch aus dem bezirksinternen Mailverteiler kam keine einzige Anmeldung dazu.
  • ein Jugendleiter-Stammtisch zum Thema „Zuschüsse“ konnte durchgeführt werden. Die Teilnehmer nahmen wertvolle Tipps des Bez-JL mit in ihre Vereine. (Auf Wunsch wurde im Rahmen dieser Versammlung noch mal eine sehr kurze Zusammenfassung über die wichtigsten Inhalte den anwesenden Jugendvertretern gegeben.)
Auf Rückfragen des Bez-JL, warum die Beteiligung so gering ist, wurde von den Anwesenden als Gründe u.a. angegeben, dass die Ausschreibungen teilweise nicht bei den Jugendleitern angekommen sind, bzw. manche Vereine schon kompetente Leute in ihren Reihen haben, die die Zuschüsse für den Verein beantragen.

Außerdem wurde auf die Beteiligung beim  „Tag der Laienmusik / Landes-
musikfestival“ hingewiesen, der 2002 im Rahmen der Feierlichkeiten für „50 Jahre Baden-Württemberg“ in Stuttgart stattfand. Der Bezirk war bei „Rund um den Eckensee“ mit einem „Bastelworkshop: Schlüsselanhänger aus Moosgummi“ vertreten.
In 2002 fand auch wieder eine Musikwoche der Bezirksjugend Stuttgart-Ludwigsburg statt, zu der die Nachbarbezirke Würm-Nagold und Staufen ebenfalls eingeladen waren.
Top 3
Auf Antrag von Ingo Naynert (AO Baltmannsweiler) erteilte die Versammlung einstimmig die Entlastung der Bezirksjugend-Vorstandschaft.
Wahlen
Es steht die Neuwahl des Bezirksjugendausschusses auf zwei Jahre an.
Dieser setzt sich momentan aus dem stellvertr. Bez.-JL Jürgen Weger und den Beisitzern Heiko Cammerer, Bruno Hoffmann und Peter Weitmann zusammen. Alle stellen sich für weitere 2 Jahre zur Wahl. Des weiteren hat sich Claudia Raichle vom AO Unterlenningen bereit erklärt, als weitere Beisitzerin für den Bez.-Jugendausschuss zu kandidieren.
Die Versammlung wählt alle Mitglieder des Ausschusses  einstimmig für weitere zwei Jahre bzw. Claudia Raichle neu in den Ausschuss.
Top 4
  • Der Tag der Laienmusik findet am 26.4.03 in Rastatt-Ötigheim statt. Dort werden die Bezirke Mittelbaden, Karlsruhe-Nordbaden und Stgt-LB mit 15 Spiel- und Bastelstationen vertreten sein. Claus Gregustobires empfiehlt den Besuch, um sich neben der breiten Musikauswahl auch Anregungen für den überfachlichen Vereinsbereich zu holen. Infos über den TdL 2003 sind bereits vom DHV an die Vereine ergangen.
  • Vom 10. – 15.6.2003 findet in der Musikakademie Kürnbach ein Ferien-Kompaktkurs zur Ausbildung zum Jugendleiter statt. Er wird erstmals gemeinsam von den Jugendmusikverbänden BW veranstaltet. Infos und Downloads über www.akkordeonjugend.de .
  • Für JuLeiCa-Inhaber besteht auch 2003 wieder die Möglichkeit an Aufbaulehrgängen teilzunehmen, um die Gültigkeitsdauer ihrer JuLeiCa`s zu verlängern. Näheres dazu erfährt man ebenfalls auf der Internetseite.
  • Vom Bez.-Jugendausschuss wurde beschlossen, aufgrund des geringen Interesses in den letzten Jahren diesmal keine Bezirks-Veranstaltungen anzubieten. Vielmehr sind die anwesenden Vereine nun aufgefordert, ihre eigenen Vereinsaktivitäten einzubringen und gemeinsam mit der Bezirksebene vorzustellen / auszuschreiben. Denn Veranstaltungen müssen nicht im Alleingang organisiert und durchgeführt werden. Es können 2-3 Vereine gemeinsam ein Projekt entwickeln und durchführen mit Unterstützung des Bezirkes.
  • Beim folgenden „Brainstorming“ wünschten sich die Vereine eintägige Veranstaltungen (Wochenende empfinden viele als zu lang) u.a. zu Themen wie Schlagwerk, Rhythmus und Percussion (AO Berkheim). Vom HO Endersbach kam die Idee einer „Musikfreizeit“, besonders für Jüngere (8-12 Jahre), spielerischer Umgang mit versch. Instrumenten ohne Unterricht oder Prüfung (wichtig für Nachwuchsgewinnung bzw –erhalt). Beide Vereine sollen sich hier kurzschließen und ihre Projektvorstellung der Bez-Jugend-Vorstandschaft zukommen lassen.
  • Die übrigen Vereinsvertreter sollen ähnliche Aktivitäten ebenfalls der Bez-Jugend-Vorstandschaft zur Kenntnis bringen, so dass eine Ausschreibung erfolgen kann.
Top 5
Es liegen keine Anträge vor.
Top 6
Auch wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, sich in den Mailverteiler eintragen zu lassen, der seit letztem Jahr aufgebaut wird, um Informationen den Jugendleitern vorab, schneller und direkt zukommen zu lassen, da immer noch manche Post im Verein nicht an die Jugendabteilung weitergegeben wird.

Claus Gregustobires bedankte sich für die Aufmerksamkeit und das Erscheinen und wünscht den Anwesenden ein erfolgreiches Akkordeonjahr.

Die nächste Jugendleiter-Jahreshauptversammlung findet wahrscheinlich wieder in Altbach statt.
Termin und Uhrzeit siehe auch Protokoll Jahreshauptversammlung der Vereinsvorstände und hier im Internet.

Zur Info:

Wahlen: Bez.-Jugendausschuß = 2005, Bez.-Jugendleiter = 2006


Zurück zum Verzeichnis alter Protokolle
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de