Musik ist sein Leben - Georg Penz wurde 65 Jahre alt


Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Georg Penz
Ein Portrait zum Geburtstag

Am Sonntag, den 3.10.1999 wurde der bekannte Gmünder Musiker und Musikpädagoge 65 Jahre alt.

1956 gründete der in Vaskut (Ungarn) geborene Penz, als 22-jähriger, in Schwäbisch Gmünd, das nach ihm benannte Akkordeonorchester mit damals 12 aktiven Musikern. Aus diesen kleinen Anfängen entwickelte sich im Lauf der Jahrzehnte ein Erwachsenen- und zwei Jugendorchester, letztere viele Jahre vom Sohn des Jubilars, Udo geleitet, der sich damit das Rüstzeug erwarb, um bei den Aktiven in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Unzählige Preise auf nationaler und internationaler Ebene in all diesen Jahren legen Zeugnis ab von der Qualität der Penz-Orchester; auf zahlreichen Auslands-Tourneen wurden Erfolge gefeiert.
Schon in jungen Jahren engagierte sich Georg Penz auch auf Verbandsebene. Mitglied im DHV seit 1956, Bezirksjugendleiter im Bezirk Staufen, Wahl zum Bundesjugendleiter im DHV (1983) und Mitglied des Landes- u. Bundesvorstandes, Initiator des Akkordeon-Landesjugendorchester (1985) - das sind einige markante Daten in Georg Penz`Musiker-Vita. Und von 1961 bis 1975 war der Jubilar im Landesverband des Deutschen Akkordeonlehrer-Verbandes ehrenamtlich tätig; kein Wunder, dass ihn dieser bereits 1976 mit der silbernen und 1981 mit der goldenen Plakette auszeichnete, der höchsten Ehrung die er zu vergeben hat. Darüber hinaus ist Penz u.a. im Besitz des Bundesverdienstkreuzes, der Hugo-Hermann-Medaille, der Rudolf-Würthner-Medaille und der goldenen Dirigentennadel des DHV, bei dem er sich überdies Verdienste als Dozent und Jury-Mitglied erworben hat.

Quelle: HI 04/1999 (auszugsweise)

Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de