aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

"Jump" hilft Musikern auf die Sprünge

Kerner Jugend-Musikpodium:
Vereine und Schulen gaben ein gemeinsames Konzert

So ziemlich alle Vereine, bei denen Kinder und Jugendliche in Kernen Musik machen, spielten mit den Schulen gemeinsam ein Konzert, auf einer gemeinsamen Bühne: Möglich machte das "Jump", das erste Kernerner Jugend-Musikpodium in der Rumold-Realschule. 2004 wollen die Vereine wieder miteinander auf die JUMP-Bühne springen.

Die Idee fürs erste vereinsübergreifende Jugendkonzert in diesem großen Stil stammt vom Akkordeonverein Rommelshausen.
Dieses bot in den vergangenen Jahren schon bei seinen "Harmonikus-Abenden" Kindern und Jugendlichen aus dem eigenen und eben auch aus anderen Vereinen eine Bühne, auf der sie sich einem größeren Publikum vorstellen konnten. "JUMP" (deutsch: springen) will im Prinzip dasselbe, aber umfassend. Bei der Premiere in der Realschule mischten das Harmonikaorchester Stetten, die Band der Karl-Mauch-Schule, der Musikverein Rommelshausen, der Akkordeonverein Rommelshausen, die Musik-AG der Realschule und, als Gäste das Sommerorchester der Akkordeonjugend Baden-Württemberg * mit.
Im Eiltempo organisierte der Elternbeirat der Schule das "JUMP"-Konzert. Die Vorbereitungen waren erst nach den Sommerferien angelaufen. Das Gastspiel des Sommerorchesters diente als Aufhänger für den vergleichsweise frühen Termin.
Nachwuchsmusikern, die sonst eher vor Mitgliedern des eigenen Vereins spielen, die Möglichkeit eines Auftritts vor breiterem Pubklikum zu verschaffen, ist eins der Ziele von "JUMP". Außerdem soll das Musikpodium auch andere auf den Geschmack bringen, ein Instrument zu erlernen oder einem Verein beizutreten. Beides kann nur von Vorteil sein, meint Jochen Haußmann, Vorsitzender der Akkordeonvereins Rommelshausen: "Musizieren im Verein förder die heute immer mehr gefragten sozialen und persönlichen Kompetenzen." Ein Instrument zu erlernen, fördere auch die Konzentrationsfähigkeit.

60 Kinder und Jugendliche traten bei der Premiere auf. "Wir sind sehr zufrieden", sagt Nicole Metzger vom Organisatoren-Team. Auch wenn es etwas mehr Besucher hätten sein dürfen. "Es scheint bei manchen Eltern nicht mehr so in Mode zu sein, dass man Kinder begleitet, wenn sie ein Konzert haben." Etwa 80 Zuschauer waren dabei. Nicole Metzger und Jochen Haußmann sind überzeugt, dass so eine Veranstaltung Zeit braucht, um sich zu etablieren und dann noch mehr Leute anzuziehen.
Schon allein darum wird`s 2004 wohl ein zweites Jugend-Musikpodium geben.


Ziel der Veranstaltung:

Sämtliche Jugendorchester der Musiktreibenden Vereine Kernen sollen die Möglichkeit bekommen ein gemeinsames Konzert zu geben.

*Sommerorchester der Akkordeonjugend Baden-Württemberg:

Das besondere an diesem Sommerorchester ist, dass es aus jungen Preisträgern und sehr erfolgreichen Spielern des Landesmusiktages der Akkordeonjugend aus Baden-Württemberg besteht und jedes Jahr aus neuen Spielern gebildet wird. Das Orchester heißt Sommerorchester, weil es immer in den Sommerferien eine Konzertreise unternimmt, z.B. wie in diesem Jahr nach Polen.

Quelle: WKZ vom 28.10.2003

Zurück zum Archiv
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de