Mit Theo Joos geht ein musikalisches Urgestein


Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Theo Joos


Theo Joos nahm beim Weihnachtskonzert des AO Welzheim am 20.12.2003 zum letzten Mal den Taktstock in die Hand. Der 73-jährige Musiker Musiklehrer und Dirigent wurden von einem begeisterten Publikum mit stehendem Applaus verabschiedet. Er hat nun den Taktstock beiseite gelegt und die Führung des Orchesters in die Hände von Arno Hupprich gelegt, der auch schon das benachbarte Orchester in Rudersberg leitet.

Anfang der 50er Jahre übernahm Theo Joos das Akkordeon-Orchester Rudersberg, das er bis Ende 2000 unermüdlich leitete. 1982 gründete Theo Joos das Akkordeon-Orchester Welzheim, wo er bis heute tätig war.
Seine Tätigkeit in diversen Akkordeon-Orchestern, als Komponist und Arrangeur zahlreicher Werke für Akkordeon-Solo, -Duo und Orchester und mehrere Tonträgeraufnahmen unterstreichen, dass Theo Joos trotz seiner breiten musikalischen Ausbildung letztlich sein Herz an die Akkordeon-Musik verloren hat. Bei vielen Veranstaltungen, Konzerten, nationalen und internationalen Festivals erspielte Theo Joos mit seinen Orchestern ausgezeichnete und hervorragende Leistungen. Aber nicht nur die musikalische Qualität war ihm ein Anliegen. Immer auch förderte er in allen Orchestern die Kameradschaft. Viele schöne und dauerhafte Freundschaften gingen daraus hervor und werden bis zum heutigen Tag gepflegt.
Die Vereinsvorsitzende Christine Huy: "Bestimmt wäre die ganze musikalische Entwicklung von Theo Joos so nie möglich gewesen, hätte er nicht Akkordeonspielerinnen und -spieler und nicht zuletzt auch ein Publikum gehabt, die ihm mehr als 40 Jahre lang die Treue gehalten und seine Leistungen mit unzähligen Konzertbesuchen honoriert haben."

Arno Hupprich wurde 1959 in der Pfalz geboren und wohnt jetzt in Rudersberg. Bereits vor und nach dem Musikstudium in Trossingen mit dem Abschluss als Musiklehrer mit dem Hauptfach Akkordeon übernahm er spielerische, leitende und auszubildende Tätigkeiten im Westpfälzischen Akkordeon-Orchester Landstuhl. Es folgten weitere Aktivitäten als Spieler und Leiter beim Landesakkordeonorchester Rheinland Pfalz und dem DHV-Landesverband Rheinland-Pfalz sowie als Lehrer bei den Musikschulen Zweibrücken und Kaiserslautern.
1997 gründete Hupprich den CAM-Musikverlag Arno Hupprich. Durch die mittlerweile langjährige Erfahrung in noch weiteren Orchestern wie u.a. in Schwäbisch Gmünd, Deizisau und Plochingen und den sehr guten Erfolgen bei verschiedenen Wertungsspielen hat das Akkordeon Orchester Welzheim einen geeigneten Nachfolger von Theo Joos gefunden.

Das Akkordeon-Orchester Welzheim hat Theo Joos vieles zu verdanken, da er damals, im Jahre 1982, u.a. den Verein gründete. Das Orchester ist somit noch sehr jung, doch trotzdem kann es bereits auf viele erfolgreiche Konzerte zurückblicken. Ein Höhepunkt war wohl das Jubiläumskonzert zum 10-jährigen Bestehen 1992, von dem der Verein heute noch profitiert.Das Akkordeonorchester hat momentan 18 aktive Spieler, die meisten sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Wie jeder Verein freut es sich auch über Zuwachs. Deswegen wird ab sofort kostenloser Probeunterricht angeboten oder, wer Interesse hat, kann auch gerne einmal zur Probe erscheinen. Diese findet immer mittwochs um 19.45 Uhr im Gemeinschaftsheim statt.
  • Ansprechpartner ist Arno Hupprich unter Tel.: 07183/932509.
Quelle: WKZ, vom 23.12.2003

Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de