Logo HO Uhingen



Fest der Musik
erzählt von fremden Menschen und Ländern

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Das Harmonika-Orchester Uhingen feiert ein Fest der Musik mit über 250 Teilnehmern
Ein imposantes Schlußbild bot sich in Uhingen beim großen Fest der Musik

Mehr als 250 Schüler haben mit dem Harmonika-Orchester Uhingen am 19.07.2009 ein großes Fest der Musik gefeiert. Es erzählte von fremden Ländern und Menschen.

Der Chor der Hieber- und Filseckschule begann die musikalische Reise mit einem Lied aus Polen. Wie aus einem Birkenzweig eine kleine Flöte entsteht, erzählte das zweite Lied aus Russland mit dem Titel „Berjasonka" - kleine Birke. Danach folgte mit dem schwungvollen Tanzlied „Ajde Jano" noch ein Abstecher nach Serbien. Die Gäste waren begeistert von dieser Darbietung, und man spürte die gute Stimmung.
Mit den Kindern der Grundschule im Nassachtal, die in den jeweiligen Landesfarben gekleidet waren, ging es in den Südwesten Europas nach Portugal mit einem Bauerntanz sowie mit einem Tanz aus Italien. Ganz großen Applaus bekamen die jungen Akteure mit dem „Sirtaki" aus Griechenland, getanzt nach Nassachtaler Art.
Nach diesen tollen Beiträgen aus Europa ging es über den großen Teich nach Amerika. Das Harmonika-Orchester Uhingen machte instrumental mit dem Titel „Die Glorreichen Sieben" die Überleitung. Mit einem traditionellen Cowboylied sangen sich die Klassen 3a und 3b der Grundschule Sparwiesen in die Herzen der Zuhörer. Auch mit dem modernen Song „Have a nice day" kamen die Schülerinnen und Schüler bestens beim Publikum an. Zum Schluss der Sparwieser Darbietung führten die Viertklässler mit Caller H. Runft einen waschechten Square Dance vor, der ihnen vorzüglich gelungen war. Tosenden Applaus gab es auch für diesen Programmblock.
Ganz andere Töne schlugen die Holzhäuser Kinder an. Plötzlich waren Kamele zu sehen und Flaschengeister, toll geschminkte Mädchen und Jungen mit Schnurrbart. Man war in Saudi-Arabien. Aus Walt Disneys „Aladdin" sangen sie „Arabische Nächte", „Nur'n kleiner Freundschaftsdienst" und „Ein Traum wird wahr".
Ein grandioses Schlussbild gaben alle Aktiven auf der Bühne mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, der tosende Applaus war wohlverdient. Dirigent Thomas Bauer, der in vielen Stunden alle Stücke eigens für diese Veranstaltung arrangiert hatte, spornte sein Orchester, das von Jürgen Reiß und Julian Wiedmann am Schlagzeug unterstützt wurde, nochmals an.
Mit dem gemeinsamen Lied „Lieder, die wie Brücken sind" verabschiedeten sich alle Beteiligten von einem begeisterten Publikum.

Quelle: HI 5/2009
Zurück zum Archiv
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de