Logo HHO Stetten


Drei Generationen musizierten

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite
Jugendorchester des HHO Stetten
Das Jugendorchester machte den Anfang. Drei Generationen traten auf.

Beim Herbstkonzert des Handharmonika-Orchesters Stetten waren alle drei Spielergenerationen des Vereins auf der Bühne. Musikern wie Zuhörern hat es Spaß gemacht - denn das Programm durchstreifte die ganze Musikliteratur.
Durchs Programm führte Werner Bader, der mit dem Publikum gleich mal eine Lektion rhthymisches Klatschen übte, das für die jüngsten Spieler von Rita Hinderer als Einleitung zu Rock`n Roll Youngsters diente. Es folgte der Happy Cha-Cha, der, wie das Stück zuvor, von drei Mädels mit Melodika und Schlagwerk begleitet wurde. Für sie, die Petra Mühlhäuser seit einem Jahr unterrichtet, war es das erste Konzert überhaupt! Eine Überraschung das Gitarrensolo mit der Akustikgitarre von Sebastian Klein, der danach mit seiner E-Gitarre das Jugendorchester unterstützte. Pop und Rock hatte das Orchester ausgesucht, Dirigent Alexander Sirjanow alle Stücke, die vom Jugendorchester gespielt wurden, selbst arrangiert.
Nach der Pause wurde es klassisch. Das erste Orchester unter Leitung von Alexander Sirjanow spielte zwei Stücke aus der "L`Arlésienne"-Suite von Bizet. Der Slawische Tanz Nr.8 von Dvorák bildete das pure Kontrastprogramm zum Jugendorchester.
Das Orchester der Ehemaligen unter Leitung von Erwin Schuster entführte das Publikum in den Orient.
Dann, nach der Zugabe, kam das große Finale, das von den Ehemaligen und dem 1.Orchester zusammen bestritten wurde. Der obligatorische Marsch durfte nicht fehlen, und mit dem Radetzky-Marsch wurden offenbar genau der Geschmack des Publikums getroffen.

Quelle: WKZ, vom 15.11.2005

Zurück zum Archiv
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de