Logo HHC Waldhausen


Remstäler Partytage 2003

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Pressebericht:

In Waldhausen und Umgebung waren seit Monaten die Remstäler Partytage anlässlich der 35.Waldhäuser Festtage im Gespräch. Die Ankündigung eines mächtigen Programms weckte eine spannende Erwartung. Und die Besucher wurden nicht enttäuscht. Vier Tage volles Programm und Riesenstimmung werden unvergessen bleiben.

Los ging es am Freitag, 27.Juni mit einer "After Work Party" und DJ Schumi. Nach und nach fanden sich die Gäste im liebevoll geschmückten Zelt ein. Das Speisenangebot ließ keine Wünsche offen, fanden sich doch unter anderem knusprige Hähnchen, Schweinshaxen und Schnitzel auf der Karte. Den Abend bestritt die Formation "Crazy Leo". Die Gruppe verstand es, eine großartige Stimmung ins Zelt zu bringen. Die Titel wurden mit einer beeindruckenden Perfektion gespielt und so sprang der Funke zum Publikum sehr schnell über. Bald gab es nicht nur keine Sitzplätze sondern auch keine Stehplätze mehr. Viele nutzten dies zu einem Besuch im Pilsstand oder der Event-Bar, in der die derzeitigen "Kult-Getränke" angeboten wurden. Die Stimmung stieg, als die ersten GoGo-Girls in Aktion traten. Und bei der anschließenden "Miss Wet T-Shirt-Wahl" war die Stimmung am Höhepunkt und es gab kein "Umfallen" mehr im Zelt.
Nach diesem vielversprechenden Auftakt begann der Festsamstag eher beschaulich. Das 2.Remstäler Traktorentreffen lockte die Besucher auf die Festwiese. Dort gab es viele Exponate zu besichtigen und zu bestaunen. Rund um das Festgelände lud ein Flohmarkt zum Bummeln ein. Am Abend spielte sich das Hauptgeschehen aber wieder im Zelt ab. Die vom Cannstatter Volksfest bekannte Band "dŽWobbls" heizte mächtig ein. Ein großartiges Musik- und Showprogramm unterstrich den Ruf der Band als "Dampfmaschine aus Bayern". Dies wurde von den Besuchern belohnt, denn bis tief in die Nacht konnte "volles Haus" vermeldet werden.
Traditionell begann der Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst im Zelt. Im Anschluß bot die Speisenkarte ein bajuwarisches Weißwurstfrühstück mit Weißbier. Auf der Bühne Blasmusik vom Feinsten: Hans Kriso und seine Egerländer Kapelle bewiesen erneut ihre Klasse. Bekannte Egerländer Melodien, eigene Kompositionen aber auch phantastische Solistenstücke bis hin zum Big-Band Sound garantierten ein unvergessliches Klangerlebnis. Zum Mittagstisch wurde das ohnehin schon reichhaltige Angebot um Schweinebraten erweitert. In Waldhausen und Umgebung blieben an diesem Sonntag die Küchen kalt. Am Nachmittag sorgte außerdem eine große Weinlaube, wo es ofenfrischen Flammkuchen gab, für gemütliche Atmosphäre. Dazu trug auch die große Kaffeebar bei, die Gelegenheit zu einem "Schwätz" bei Kaffee und Kuchen bot. Am Sonntagabend gastierte die Rockband "W@nted" in Waldhausen und bot mit ihrer "Space Tour 2003" eine Rocknacht. Leider war der Abend nicht gut besucht, was wohl am Eintritt und am Sonntagabend generell lag. Dennoch boten die Musiker eine hervorragende musikalische Leistung und fanden dadurch neue Anhänger.
Der Finaltag startete nochmals beschaulich mit einem Mittagstisch. Dann verlagerte sich das Geschehen aber vorübergehend ins Freie. Angesichts des heißen Sommerwetters während der gesamten Remstäler Partytage kein Problem. Beim Kinderfestzug durch Waldhausen nahmen zahlreiche Vereine mit ihren Kinder- und Jugendgruppen teil. Über 300 Kinder beteiligten sich und präsentierten die Nachwuchsarbeit der Vereine. Beim anschließenden Kindernachmittag gab es bei den Fahrgeschäften halbe Preise. Der Wechsel des Schaustellerbetriebes war ein echter Gewinn. Neue, moderne Fahrgeschäfte bildeten einen großen Rummelplatz. Während dessen lief im Zelt die "Mini-Playback-Show". Unter dem Motto "Waldhausen sucht den Superstar" zeigten die Kleinen ihre Bühnentalente und wurden mit sehr viel Beifall bedacht. Alle Teilnehmer konnten sich am Ende als Sieger fühlen. Dann gab es den Endspurt zum Finale. Die Organisatoren hatten noch mal keine Mühen gescheut, ein Programm der Extraklasse zusammenzustellen. Die Waldhäuser Formation "El Dorados" sorgte für Party- und Stimmungsmusik. Durch den Abend führte "Mecki", "sŽBäuerle von dr Alb". Der begnadete Humorist begleitete das Publikum durch den Abend. Dazu gesellten sich weitere Showeinlagen. Anja-Marie, das 20jährige Gesangstalent aus Heubach begeisterte das Publikum durch ihren Charme und volkstümliche Schlager. Ein weiterer Höhepunkt der Auftritt des Elvis-Double. Mit täuschend echter Elvis-Stimme und Glitzerklamotten kam er seinem Original sehr nahe. Unterstützt wurde er von einer Gruppe hübscher Mädchen, seinem Backgroundchor, den "Memphis-Ladies". Das ganze wurde hinterlegt mit echter Livemusik von den "El Dorados". Die Ziehung der Endzahl der Tombola war wieder spannend. Der glückliche Hauptgewinner darf sich über eine 5tägige Reise nach Italien freuen. Weiter ging es mit super Stimmung und dem Wolfgang Petry-Double. Natürlich hatte er keines seiner zahllosen Freunschaftsbändchen vergessen. Dann der große Auftritt von Hubie, dem "?Master of Hellfire". Der aus Gotha stammende Stuntman bot eine mit rockigen Rhythmen hinterlegte Feuershow im Zelt, die so im Remstal noch nie zu sehen war. Er arbeitete mit Flammenwerfern, vielen pyrotechnischen Effekten und großen Winkelschleifern. Eine action-geladene Show für die Besucher der Partytage.
Die Remstäler Partytage sind ein gemeinsames Fest von TSV Waldhausen, Musikverein Waldhausen, Liederkranz Waldhausen, HHC Waldhausen und der Reservistenkameradschaft und führten die Tradition der Waldhäuser Festtage fort.
Fazit: das neue Konzept ging voll auf, das Zelt war jeden Tag voll und das Programm kam bei Jung und Alt an. Außerdem trug die neue Zeltinnenarchitektur zur Gemütlichkeit und Abwechslung bei. Freuen wir uns auf die Remstäler Partytage 2004!
Übrigens: der Schaustellerbetrieb wurde von einem Kamerateam des ZDF begleitet. Dieses war vom Programm der Remstäler Partytage so angetan, dass an mehreren Tagen Aufnahmen gemacht wurden. Diese werden im Rahmen einer Reportage am 17.August im ZDF zu sehen sein.


Quelle: Homepage des HHC Waldhausen
Zurück zum Archiv
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de