Logo Harmonikafreunde Waiblingen



Schwierige Musikliteratur mit viel Beifall belohnt

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Jahreskonzert der Harmonika-Freunde / Ehrennadel für Thalheimer

Die Harmonikafreunde Waiblingen
Ehrensache: Erich Perego, Vorsitzender Wilhelm Thalheimer, Gerhard Bäuerle und Dirigent Herbert Heck wurden für Vereinstreue und Engagement gewürdigt.


Als "großen Erfolg" verbuchen die Harmonika-Freunde Waiblingen ihr Jahreskonzert. Herbert Heck leitete das Erste Orchester, erläuterte dem Publikum, wie die Töne des Akkordeons zustande kommen und erklärte die einzelnen Musikstücke. An schwierige Musikliteratur wagte sich das Erste Orchester - unter anderem "Roccata". Dieses Stück wurde vom Hohenacker Komponisten Hans-Günter Kölz für die Wertungsspiele 2002 in Genf komponiert. "Hervorragend vorgetragen und vom Publikum mit viel Beifall belohnt", urteilt Vereinsvorsitzender Wilhelm Thalheimer. Der Höhepunkt des Abends: "The finest Songs of Miss Saigon", ein Medley ebenfalls von H.-G. Kölz bearbeitet, forderte vom Orchester alle Reserven.
Unter der Leitung von Ingrid Papenfuß hatte zuvor das Schülerorchester unter anderem das unterhaltsame "Berühmte Menuett" von Luici Boccerini und "Jazztime in New Orleans" von Gottfried Hummel bespielt, das Zuhörer in Stimmung brachte. Das letzte Stück "Les trois cloches" war dann laut Thalheimer der Höhepunkt des Jugendorchesters. Ohne Zugabe durfte auch das Schülerorchester die Bühne nicht verlassen. Zu Gast in Waiblingen war die Karate-Abteilung der Spvgg Rommelshausen, um Kampfsport mit Kunst zu verbinden.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft, teils als aktiver Spieler, wurder Gerhard Bäuerle geehrt. Für 40 Jahre im Verein und davon 22 Jahre als Kassier bedankte sich der erste Vorsitzende bei Erich Perego. Für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Melanie Löw und Miriam Wallisch geehrt. OB Dr. Werner Schmidt-Hieber überbrachte Ehrungen für über 20-jährige Tätigkeit im Ehrenamt als Ausbilder und Ausschussmitglied Erika Heck, Doris Maser, Ingrid Papenfuß und Siegbert May. Herbert Heck, der beim Zusammenschluß der Waiblinger Vereine vor über 36 Jahren dabei war und auch seither Dirigent der Harmonika-Freunde ist, bekam als Dank die Silbermünze der Stadt Waiblingen verliehen. Die Überraschung war perfekt, als der OB dem 1.Vorsitzenden im Namen des Ministerpräsidenten die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für mehr als 22 Jahre Vorstandstätigkeit überreichte.

Quelle: WKZ, 25.06.2003

Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de