Fotostory vom Bastelwochenende 2001 des Bezirk Staufen
- zugleich -
Jugendausflug des HHC Großbettlingen

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite
Zu einem Bastelwochenende hatte der Bezirk Staufen am 22/23. September 2001 in die Jugendherberge Hohenstaufen eingeladen. Wir, die Jugend des HHC Großbettlingen, verbanden dies mit unserem Jugendausflug und waren gleichzeitig die einzigen Teilnehmer. Deshalb nun unser Bericht über das Wochenende.

Am Morgen des 22. September traf man sich, etwas müde, aber frohgelaunt, in Großbettlingen und machte sich auf den Weg nach Hohenstaufen.
Dort angekommen wurden gleich die Zimmer verteilt, ebenso teilte man, wenn auch mit etwas "Murren", den Spüldienst ein.
Danach gab Heiko einen kurzen Überblick über den restlichen Verlauf des Wochenendes. Bis zum Mittagessen war noch etwas Zeit. Diese wurde mit Tischkicker und Tischtennis spielen verbracht.
Zeitvertreib bis zum Essen...
Beim Basteln mit Feuer und Flamme dabei... Gut gestärkt stand am Nachmittag nun das Basteln auf dem Programm. Die Pädagogin "Jota" vom Schreibermuseum in Esslingen stellte sich und das Schreibermuseum kurz vor, anschließend konnte es losgehen. Unter Ihrer Anleitung wurden Tier-, Burg- und Flugmodelle aus Papier gebastelt. Dies erforderte Geschick und viel Geduld, wobei hier dann wahre "kleine Künstler" hervortraten.
Eifrig wurden die gebastelten Flieger ausprobiert. Die fünf Stunden vergingen letztendlich wie im "Flug", und mancher wollte am Ende gar nicht mehr aufhören mit basteln.
Nach dem Abendessen war Freizeit angesagt. Einige spielten Karten, die anderen erneut Tischtennis. Für etwas Bewegung nach dem vielen Sitzen waren alle dankbar...
Die Nacht war dunkel... Um halb neun startete man zu einer Nachtwanderung auf den Hohenstaufen. Trotz kurzen Orientierungsproblemen kamen alle wohlbehalten am Ziel an, wo jeder eine Fackel anzündete. Fast eine Stunde verweilte man dort oben, ehe zum Rückweg aufgebrochen wurde. Nun stellte sich die Frage wann denn Bettruhe sei. Auf Mitternacht wurde sie schließlich festgelegt, was aber nicht heißen soll das jeder sich ab dem Zeitpunkt schlafen legte.
Dementsprechend schwer fiel das Aufstehen am nächsten Morgen. Doch letztendlich schaffte es jeder aus dem Bett zu kriechen. Nach dem Frühstück hieß es "Zimmer ausräumen", danach stand die Zeit wieder zur freien Verfügung. Einige Bastelten an ihren Papiermodellen weiter, die anderen spielten "Mäxle". Ob der wohl fliegt..:?
Alles grosse Bastler...die Jugend des HHC Großbettlingen Nachdem nochmals zu Mittag gegessen wurde stellten sich alle zu einem Gruppenbild auf, ehe man sich so langsam von Hohenstaufen verabschiedete. Jetzt galt es noch die gebastelten Modelle sicher zu verstauen, dann wurde der Heimweg angetreten. Ein wenig erschöpft bzw. müde, aber zufrieden kamen alle in Großbettlingen an, und zwei doch recht schöne Tage gingen zu Ende.

Am Schluß noch ein recht herzliches Dankeschön an Edith Veit, welche uns die zwei Tage begleitet hat. Ebenso an die super-netten Leiter der Jugenherberge, welche uns in den zwei Tagen richtig verwöhnten. Nicht zu vergessen unsere "Jota" vom Schreibermuseum, die sehr viel Geduld und Ausdauer aufbringen musste, und allen das Basteln richtig gut gezeigt hat. Ein letzter Dank geht an unseren Bezirksjugendleiter Claus Gregustobires, welcher die ganzen organisatorischen Dinge in die Wege geleitet hat und ich es eigentlich nur noch übernehmen musste.


Quelle: Heiko Kümmerle, Jugendleiter HHC Großbettlingen

PS: Die Jugend des HHC Großbettlingen sucht noch Verstärkung...für mehr Info, hier klicken.

Zurück zum Archiv
Zurück zum Protokoll der Vereinsjugendleiter-Versammlung Staufen 2001
Zurück zum Protokoll der Vereinsvorstände-Versammlung Staufen 2001
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de