aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Vertretung von Wolki

In Staufen
unterwegs

Dieser Ausflugstip kommt nicht aus unserem Bezirk sondern aus dem Nachbarbezirk Schwaben, aber es gibt ja auch anderswo schöne Flecken.
Wer ein interessantes Ausflugsziel in unserem Bezirk kennt, kann mir ja schreiben (Adresse s.u.)!

Urwelt-Museum Aalen

( Infostelle des UNESCO GeoParks Schwäbische Alb )

Adresse: Reichsstätter Str.1
73430 Aalen
Telefon 07361 / 6556
Telefax 07361 / 528287-10
E-mail: info@urweltmuseum-aalen.de
Homepage des Urweltmuseums
Öffnungszeiten: Ganzjährig
Montag 10 bis 17 Uhr
Dienstag 13.30 bis 17 Uhr
Mittwoch 10 bis 13.30 Uhr
Donnerstag bis Samstag 10 bis 17 Uhr
Sonntag 12 bis 17 Uhr
Feiertags geöffnet
Eintrittspreis: (Stand August 2017)
Erwachsene € 2,--
ermäßigt € 1,50--
Kinder / Senioren / Studenten / Gruppen (ab 10 Pers.) € 1,50,--
Schüler im Klassenverband € 1,--
Familienkarte € 5,--
Kinder unter 6 Jahren frei
Anmeldung von Gruppen empfohlen.
Führungen:
Nach Vereinbarung.
Weitere Highlights: Museumspädagogik
Spezielle Angebote für Gruppen / Schulklassen auf Anfrage
Museumsshop
Umfangreiches Angebot an schönen Versteinerungen der Schwäbischen Alb; Mineralien und Kristalle, Heilsteine, Fachliteratur
Über das Museum:
Wer die Türe des direkt am lebhaften Aalener Marktplatz gelegenen Urweltmuseums durchschreitet, begibt sich auf eine erlebnisreiche Reise in die Urzeit.
Über 1.500 Versteinerungen, zahlreiche Rekonstruktionen und Modelle führen den Besucher auf 3 Stockwerken durch die abenteuerliche Entstehungsgeschichte der Ostalb.
Ausgezeichnet erhaltene Funde wie Fischsaurier, Ammoniten- und Belemnitentiere, Seeigel, Seesterne, Tintenfische und Korallen berichten über die tropische Vergangenheit des Aalener Raumes und vermitteln einen hervorragenden Eindruck vom Aufbau des schwäbischen Schichtstufenlandes.
In einer kleinen Spezialabteilung wird der urzeitliche Meteoriteneinschlag präsentiert welcher vor etwa 15 Millionen Jahren das Nördlinger Ries und Steinheimer Becken entstehen lies.
Zahlreiche Fosilienfunde des Urweltmuseums stammen aus der Sammlung des bekannten Aalener Amateurgeologen Fritz Sauter. Die Geologengruppe Ostalb betreut die Sammlung und erweitert sie kontinuierlich durch eigene neue Funde.

Innenansicht des Urweltmuseums
Anfahrts-
beschreibung:

Das 1977 eröffnete Museum - das größte städtische Museum für Geologie und Paläontologie in Baden-Württemberg - befindet sich in Aalen direkt am Marktplatz im historischen Gebäude des alten Rathauses mit dem Spionturm.

(1) Urweltmuseum (2) Rathaus (3) Bahnhof

Die Zubringerstraße B29 führt von Stuttgart in östlicher Richtung durch das Remstal über Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Essingen nach Aalen, dem Mittelpunkt der Region Ostalb. Die Strecke von Stuttgart nach Aalen beträgt 75 km und ist mit dem Auto in 1 h 30 min., mit dem Zug in 1 h zu erreichen.

Anfahrtskizze zum Museum  
Anfahrtskizze zum Museum

Ohne Gewähr
birds.gif
Weitere Ausflugstips
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de