Logo AHC Sielmingen


Probier's mal mit Gemütlichkeit - „Das Dschungelbuch"

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite


Beim Akkordeon- und Handharmonika-Club (AHC) Sielmingen wurde das 21.Theaterstück aufgeführt. Bereits zum fünften Mal präsentierten die Schauspieler des Vereins gemeinsam mit Menschen mit Behinderung dem Publikum ein Schauspiel: 21 Darsteller führten ihre Version des Walt-Disney-Klassikers „Das Dschungelbuch" auf.

In der berühmten Geschichte Das Dschungelbuch" geht es um ein Menschenkind namens Mogli, gespielt von der zehnjährigen Jana Pongs. Der von Lucie Stapf gespielte Tiger Shir Khan hasste die Menschen, weil er ihren Blicken nicht standhalten konnte, und wollte Mogli töten. Doch das Menschenkind fand Unterschlupf bei den Wölfen. Akela (Andrea Kopp), Rama (Michaela Albat), Raksha (Manuela Stoll) und die Wolfskinder (Mia Albat, Manna AÄzer, Pauline und Johanna Stoll) nahmen Mogli bei sich auf.

Auch der Schwarze Panther Bagheera (verkörpert von Rebecca Pongs) wurde zu Moglis Freund und wollte ihn zu seinem Schutz in die Menschensiedlung bringen. Der liebenswerte Bär Baloo (dargestellt von Sandra Herrief) brachte Mogli sein Lieblingslied bei - "Probier's mal mit Gemütlichkeit" - und wollte Mogli helfen, im Dschungel zu überleben.

Doch nicht nur Shir Khan hatte es auf das Menschenkind abgesehen. Auch die Schlange Kaa, in Szene gesetzt von der 20-jährigen Sarah-Lea Käfer, sah in Mogli ein leckeres Mittagessen.

Auf ihrer Reise trafen Mogli, Bagheeraa und Baloo auf die „Frühpatrouille". Unter Colonel Hati (Nadine Kraiß) marschierten die Elefanten (mitreißend dargestellt von Thomas Schroth, Monika Braun, Nicole Alben, Daniela Arnold und Stella Kruszewski) singend durch den Dschungel.

Selbst die drei Geier (Laurenc Käfer, Liliane Benkowitsch & Harald Eppler) halfen Mogli im spannenden Kampf gegen Shir Khan.

Gruppenfoto mit allen Mitspielern

Begleitet wurde das Theaterstück von den drei Akkordeonisten Jasmin Halbächs, Tobias Pongs und Markus Hertler. Tolle Kostüme, insgesamt 21 Schauspieler, elf Helfer hinter der Bühne und drei Musiker waren am Gelingen des Stücks beteiligt.

„Wir sind stolz, dass wir den Gästen auch dieses Jahr ein außergewöhnliches Theater-Musik-Erlebnis präsentieren konnten", freute sich Wolfgang Pascher, Vorsitzender des Vereins und Regisseur des Stücks.

Eine Herausforderung beim Proben war, dass drei der 21 Schauspieler eine Behinderung haben. Eine weitere, dass die Darsteller im Alter zwischen zwei und 54 Jahren waren.


Quelle: Michaela Albat AHC Sielmingen
Zu weiteren Meldungen aus dem Bezirk
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de