Logo AHC Sielmingen


Junge Schauspieler begeistern mit
- „Die Schöne und das Biest“

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

Das Ensemble

Am 13. und 14. März 2010 präsentierten die Kinder und Jugendlichen des Akkordeon- und Handharmonika-Clubs (AHC) Sielmingen ihre Version des Walt Disney Klassikers „Die Schöne und das Biest“.

Ann-Sophie Hertler, ehemalige Jugendleiterin und Schauspielerin bei vergangenen Kindertheaterstücken des AHCs, präsentierte vergangenes Wochenende erstmals als Regisseurin ein Kindertheaterstück dem Publikum. Das zauberhafte Märchen „Die Schöne und das Biest“ hatte es der 18-Jährigen so angetan, dass sie es für die Theaterjugend des Vereins umschrieb und in vier Monaten engagierter Probenarbeit mit 17 Kindern und Jugendlichen einstudierte. Am Wochenende wurde das Stück in der Gemeindehalle Sielmingen aufgeführt.

Gruppenbild 1

Eine Zauberin hatte den herzlosen Prinzen, dargestellt von Sandra Kächler, in ein abscheuliches Biest verwandelt und sein Schloss und alle Bewohner mit einem Fluch belegt. Der Zauber sollte nur gebrochen werden, wenn das Biest eine Frau selbstlos liebt und diese seine Liebe erwidert. Debora Caruana verkörperte Belle, die wunderschöne Tochter des verrückten Erfinders Maurice. Belle lieferte sich der Gefangenschaft des Biests aus, um ihren Vater (Elisa Caruana) zu befreien. Die verwünschten Bewohner des Schlosses, darunter die Kaffeekanne Madame Pottine und deren Sohn Tassilo (Hanna Weigand, Rebecca Pongs), dem Kerzenleuchter Lumière (Lea Kolb), der Uhr Herr von Unruh (Sarah-Lea Käfer), dem Kleiderschrank Madame de la Grande Bouche (Julia Dreher) und Babette (Maike Schmid), unternahmen einiges, um die Liebe zwischen Belle und dem Biest zu entfachen. Doch Gaston, der Frauenheld des Dorfes, in Szene gesetzt von Lisa Weigand, konnte sich nicht damit abfinden, dass Belle sich in das Biest verliebt hatte und hetzte die Dorfbewohner (Florian und Tobias Schweizer, Tobias Unger, Vanessa Kilbertus, Lena Kirchenmaier und Laura Metzke) gegen das Biest auf. In einem finalen Kampf konnten die Zuschauer dann erleben, wie sich das Biest und alle Schlossbewohner wieder in Menschen verwandelten.

Gruppenbild 2

Fantasievolle Kostüme und Requisiten, eine bezaubernde Geschichte und oscarprämierte Musik, interpretiert vom Akkordeonorchester des Vereins, zeichneten auch dieses Jahr das Kindertheaterstück des AHC Sielmingen aus.

Quelle: Michaela Halbächs AHC Sielmingen
Zurück zum Archiv
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de