Logo JAO Schmid/Winzingen


Tolles Jubiläum in Winzingen

bei Film- und Fernsehmelodien

Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite
Das Jugendakkordeonorchester Schmid Winzingen und der TV Winzingen veranstalteten in der festlich geschmückten und voll besetzten Heldenberghalle ein großes Fest. Anlass war das 35- jährige Bestehen des Jugendakkordeon- Orchesters und das 35-jährige Dirigentenjubiläum von Walter Schmid. Das Orchester wurde 1974 von seinem heutigen Dirigenten und Vorsitzenden Walter Schmid gegründet. Der erste Auftritt war am 30. März 1974 mit einer Spielgruppe von neun Spielern bei der ersten gemeinsamen Frühjahrsunterhaltung mit der Sängerriege des TV Winzingen, damals noch in der alten Turnhalle. Heute zählt der Verein über 200 Mitglieder von denen 50 aktiv in drei Orchestern spielen.

Die Spieler/innen des JAO im Jubeljahr!

Der 1. Vorsitzende des TV Winzingen Bernd Bühler begrüßte die vielen Zuhörer und Ehrengäste sowie den Gastchor “The Voices” vom Liederkranz Reichenbach, die für die Sängerriege des TV Winzingen, die sich aufgelöst hat, eingesprungen sind.
Den Festabend eröffnete dann das Schüler und zweite Jugendorchester mit drei Megahits von Rolf Zukowski. Die über 30 Jugendlichen bekamen schon beim einmarschieren viel Applaus und mussten das letzte Stück: “Wie schön das du geboren bist” nochmals wiederholen.

Jeanne Rettberg, die gekonnt durch das Programm führte bat nun die zu Ehrenden auf die Bühne. Die Ehrung nahm der Ehrenvorsitzende des Deutschen Harmonika Verbandes Georg Penz vor. Er zeichnete Jugendleiter Sven Dettinger für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel aus. Bei Walter Schmid erinnerte er sich gerne nochmals zurück an die 60er und 70er Jahre und an die USA Tournee in der Walter in seinem Orchester mitspielte. Für seine 35-jährige Dirigententätigkeit zeichnete Penz ihn mit der goldenen Dirigentennadel mit Auszeichnung aus. Seinem Sohn Andreas Schmid überreichte er eine CD für sein Mitwirken im Landesjugendakkordeonorchester.
Vereinsintern wurde danach vom 2. Vors. Dr. Stefan Roth, Christine Schmid, Caroline Brunner, Lena Wasner, Manuel Schreiner für 10 Jahre und Andreas Schmid für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Die Geehrten des JAO im Jubeljahr!

Das Akkordeon-Duo Franziska Geiger und Lisa Ruppik spielten nun ihre Wertungsstücke, mit denen sie sich für den Deutschen Akkordeon Musikpreis im Juni in Baden-Baden qualifizierten.
Für den gesanglichen Teil hatte sich Walter Schmid zu seinem Jubiläum “The Voices” vom Liederkranz Reichenbach eingeladen. Der zahlenmäßig stattliche Chor wurde von Simon Fröstl am Klavier begleitet. In zwei Blöcken zeigten sie ihre stimmlichen Qualitäten, die zugleich eine hervorragende Schulung durch ihren Dirigent Ulrich Schäfer dokumentierte. Mit ihren deutsch- und englischsprachigen Titeln, die von Schäfer humorvoll angesagt wurden begeisterten sie das Publikum total und durften erst nach einer Zugabe auf “schwäbisch” die Bühne verlassen.

Unter dem Titel “Film ab” hatte sich der Dirigent für sein erstes Orchester ein besonderes Highlight einfallen lassen. Sie spielten bekannte Film- und Fernseh-Melodien und gleichzeitig konnte man zu den einzelnen Stücken die dazugehörenden Filmszenen auf einer großen Leinwand verfolgen. Los ging’s im Kino der Heldenberghalle bei Popcorn mit der “20th Century Fox“-Fanfare die der Dirigent selber arrangiert hat. Danach folgten Filmszenen von James Bond 007 unter anderem mit “Goldfinger“, Johnny Depp in ”Fluch der Karibik”, aus der Western Serie “Bonanza” die gleichnamige Titelmelodie und Woopi Goldberg in “I will follow Him” aus Sister Act. Stürmischer Applaus belohnte die Musiker mit ihrem Schlagzeuger Klaus Mann, denen das Experiment Film und Musik selbst viel Freude bereitete.
Danach bedankte sich Jeanne Rettberg bei allen Mitwirkenden. Für Walter Schmid gab’s noch eine Überraschung, denn Stefan Roth überreichte ihm für sein ehrenamtliches Engagement als Dirigent einen riesigen Geschenkkorb.

Quelle: JAO Schmid/Winzingen

Zurück zum Archiv
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de