Landesmusiktag 2002 in Schramberg-Sulgen: Bericht und Bilder
Foto vom Eingangsbereich des Schulzentrums

Zum dritten Mal organisierte die Akkordeonjugend Baden-Württemberg mit dem Landesmusiktag für Akkordeon-Solo und -Duo ihre größte Veranstaltung des Jahres. Nach den DHV-Bezirken Stuttgart-Ludwigsburg (Filderstadt, 2000) und Rhein-Neckar-Odenwald (Mannheim, 2001) hatte sich am 3. November 2002 die Kreisvereinigung Rottweil in Schramberg-Sulgen (Bezirk Freudenstadt-Rottweil) für den Ansturm von rund 180 Wertungsspielteilnehmern gerüstet.

Von 9.00 bis 17.00 Uhr war das 12-köpfige Jury-Team im Schulzentrum gefordert, aber auch die vielen ehrenamtlichen Helfer im großen Rahmenprogramm, den Workshops, in der Küche, dem Foyer, auf den Gängen, in Urkunden- und Besprechungszimmern, vor - neben und auf der Festbühne ... So wurde gewährleistet, daß die jungen Wertungsspiel-Teilnehmer nach ihren Vorträgen zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern den ganzen Tag über die verschiedensten Workshops, Ausstellungen und Spielstationen besuchen konnten und es keinem langweilig wurde bis zum Galakonzert mit Preisverleihung.


Rolf Weinmann überreicht Anke Mesloh und Veit Fehrenbacher Eintrittskarten für Rust

Als besonderer Renner entpuppte sich das "Suchspiel", bei dem es Eintrittskarten für den Europapark Rust zu gewinnen gab. Die Teilnehmer mußten mit einem Laufzettel verschiedene Stationen finden und abstempeln lassen. Unterwegs schlossen sich "Einzelkämpfer" schnell zu Teams zusammen, die manche Stationen (speziell die Kistenrutsche) sogar mehrmals besuchten. So hatten die Eltern viel Freiraum für eigene Besuche bei Instrumentenherstellern, Notenausstellungen oder - das durfte in der Uhrenstadt Schramberg ja nicht fehlen - beim Stand für Uhren-Selbstbausätze.


The Tactless Ten

Sehr gut besucht war auch das Studiokonzert von Wolfgang Kahl mit seiner Gruppe "TTT - The Tactless Ten", eine Akkordeon- / Keyboard-Band aus Osterode, die dem Publikum mit poppigen und aktuellen Hits gewaltig einheizten. Für viele Ohren ein völlig neuer Sound und vielleicht eine Anregung, solche Gruppen auch im eigenen Verein zu gründen.


Workshop Kooperation Schule/Verein

Auch Stefan Hafners Workshop "Akkordeon-AG in der Grundschule" fand große Resonanz. Die einfache Behauptung "Wenn die Schüler nicht in den Verein kommen, warum soll der Verein dann nicht in die Schule gehen?" veranschaulichte er geschickt an der Projektionswand und verteilte eine Broschüre, was bei Kooperationen und Dauer-Kooperationen zu beachten ist. Viele Lehrer und Vereinsvorstände notierten sich die Adresse des DHV-Kooperationsbeauftragten Herrn Siegmund Riedinger (Kleine Hasengasse 8, 74360 Ilsfeld). Die Akkordeonjugend BW hofft, daß durch diese Aktion viele neue Projekte im Land entstehen.


Zahlreiche Besucher informierten sich bei "WWWie erstelle ich eine Web-Site" von Ralph Müller (Bezirksjugend Unterer Neckar) im Computerraum und nutzten einen kostenlosen Gehörtest am Stand von "Optik und Hörgeräte Fischer" aus Schramberg. Dort konnte auch Beethovens Schwerhörigkeit bei einer CD-Simulation erfahren werden, während die Kleinsten viel Spaß beim Hör-Memory mit Schütteldosen hatten. Auch die Ausstellung von Hörhilfen vom Rohr 1780 bis zum Digitalgerät 2002 fand großen Anklang.


Das Dirigentenorchester der Kreisvereinigung Rottweil

Pünktlich um 17 Uhr begann das Galakonzert. Das Dirigentenorchester der Kreisvereinigung Rottweil, Leitung Johannes Baumann, und das AJ-Sommerorchester 2002, Leitung Heidrun Neugebauer, bereiteten mit anspruchsvollen Ouvertüren und modernen Kompositionen gehobener Unterhaltungsmusik einen angemessenen Rahmen für die nachfolgende Preisverleihung.


Preisverleihung

Die Grußworte hielten Schirmherr und Oberbürgermeister Herr Dr. Herbert O. Zinell sowie unser DHV-Präsident und MdL Herr Ernst Pfister, die beide anschließend mit Unterstützung des Bezirksvorsitzenden Herrn Artur Wollensak jedem Teilnehmer eine Urkunde mit Medaille überreichten. Die Besten erhielten selbstverständlich auch die begehrten Pokale.

Pokale...

In diesem Jahr vergab die Jury mit 39 hervorragend und 49 ausgezeichnet so viele hochwertige Prädikate, daß wir alle stolz sein können über das großartige Ausbildungsniveau unserer Akkordeonlehrer in den Vereinen und Musikschulen Baden-Württembergs.

Die Landesmeistertitel mit "hervorragend" erspielten sich im Solo-SB-ab 18 Jahre: Claudia Oßwald (Ludwigsburg) platzgleich mit Sarah Smith (Leutkirch). Im Solo-M3-ab 18 Jahre: Katrin Eppinger (Oberboihingen).

Die komplette Wertungsliste mit allen Ergebnissen liegt abrufbereit auf http://www.akkordeonjugend.de.


Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg

 

 

Landesmusiktag 2002

Bericht
Bilder
Ergebnisse
Einladung/Ausschreibung
Programm
Zeit- und Raumplan
Teilnehmer
Rahmenprogramm
Galakonzert mit Preisverleihung
Teilnahmebedingungen
Sommerorchester 2002
Stadt Schramberg
Altersgruppen
Anmeldeformular