Projekt FACETTEN: überzeugende CD-Präsentation mit Uraufführungen in der FILharmonie

Akkordeon FACETTEN in der FILharmonie Filderstadt

Schirmherr Rainer Arnold (MdB)

Schon in grauer Vorzeit reicherte die Menschheit ihre Märchen und Mythen gerne mit Fabelwesen an. Besonders beliebt war es dabei, ganz normale Vierbeiner mit Flügeln auszustatten. Im alten Griechenland wurden einem sagenhaften Pferd namens Pegasus Flügel verliehen, welcher auch am Nachthimmel einen Platz als Sternbild fand. MdB Rainer Arnold, Schirmherr des Konzertes „Facetten“ sowie Pate des Orchesters CONCAVE, sah mit geschlossenen Augen, wie er in seiner Konzertansprache sagte, Pegasus in den Nachthimmel aufsteigen.

Im „Mythischen Zoo“ begegnete dem Konzertpublikum eine Vielzahl weiterer sagenumwobener Gestalten: die schreckliche Medusa, liebliche Elfen, Einhorn und gefiederte Schlange und die rätselhafte Sphinx - vereint vom Stuttgarter Komponisten Hansjörg Staudacher, der sich mit Leib und Seele der Originalkomposition für Akkordeon verschrieben hat.


1. Orchester des HHC „Flottweg“ Stuttgart-Sillenbuch
unter Leitung von Klaus Keck

Seit Jahren schreibt er moderne Musik made in Stuttgart, die junge Orchester und Solisten gerne annehmen und so eindrucksvolle Konzerte gestalten. Mit regionalen Besetzungen aus Filderstadt, Stuttgart und sowie dem Sommerorchester der DHV-Akkordeonjugend Baden-Württemberg, in dem herausragende junge Akkordeonisten Spieler aus dem ganzen Land mitwirken, präsentierte sich das Akkordeon am 23. Juni in der eleganten FILharmonie Filderstadt versierter denn je.

Ritter, Fanfaren und andere Zeugen lange vergangener Zeiten präsentierten das 1. Orchester des HHC „Flottweg“ Stuttgart-Sillenbuch mit „Lilienfels“ sowie das Sommerorchester 2012 der DHV-Akkordeonjugend Baden-Württemberg mit „Abschied von Camelot“, das dieses Stück auch auf der Schweden-Tournee im Sommer 2012 im Reisegepäck hatte.


1. Orchester des AHC Stuttgart-Sielmingen
unter Leitung von Rolf Weinmann
Das Sommerorchester 2012 der
DHV-Akkordeonjugend Baden-Württemberg
(Leitung: Maic Widmann)

Silke Huber
Orchester CONCAVE mit Solist Konstantin Georgiou

Silke Huber aus Gerlingen brillierte in „elf Préludes für Akkordeon-Solo“ mit beeindruckender Fingerfertigkeit, sowie im namensgebenden Werk „Facetten“, welches an diesem Abend in der FILharmonie uraufgeführt wurde.


Am großen Konzertflügel zeigte Konstantin Georgiou mit der zweiten Uraufführung „Aufbruch“, wie harmonisch sich Akkordeonorchester und Klavier in neue Klänge fügen. Dem Komponisten Staudacher ist die Verbindung klassischer Instrumente mit dem Akkordeon ein besonderes Anliegen, um neue Klangwelten zu erschließen und die nach seiner Auffassung noch bestehende gewisse Isolation des Instruments zu überwinden, was dem Orchester CONCAVE der Musikschule Filderstadt mit Staudachers Werk eindrucksvoll gelungen ist. Wie bereits im Jazz und Tango erlebt das Akkordeon nun auch in der modernen Musik eine Renaissance.


Blumen für die Akteure:
(v.l.) Maic Widmann, Hansjörg Staudacher, Klaus Keck, Rolf Weinmann, Maria Fiedler

Kontakt und CD-Verkauf

DHV-Akkordeonjugend Baden-Württemberg
Geschäftsstelle
Tel.: 07127/9802620
Fax: 07127/9606967
E-Mail: info@akkordeonjugend.de


Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg

FACETTEN

Konzert vom 23.06.2013

Programmheft (PDF)

Weitere Informationen und CD-Verkauf

DHV-Akkordeonjugend Baden-Württemberg
Geschäftsstelle
Talstraße 5
72667 Schlaitdorf
Tel.: 07127/9802620
Fax: 07127/9606967
E-Mail: info@akkordeonjugend.de