Electronium-Lehrgang in Filderstadt: Bericht und Bilder

Electronium-Lehrgang am 9./10. Juli 2005 in der Musikschule Filderstadt

Nachdem eine Anfrage in unserem Mail-Forum deutliche Bedarfsrückmeldungen ergeben hatte, führte der DHV-Bezirk Staufen in der Musikschule Filderstadt am vergangenen Wochenende nach langer Zeit wieder einen Electronium-Lehrgang durch. Neun "Nachwuchs-Elektroniker" lehrte Karin Messner an zwei Lehrgangstagen von Grund auf den Umgang mit dem für viele ungewohnten Instrument.


Gleich zu Anfang wurde klar: ein Elektronium hat nur äußerlich eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Akkordeon. Damit es sich harmonisch ins Orchestergeschehen einfügt und nicht zum Fremdkörper wird, ist eine differenzierte Registrierung, ausgefeilte Balgtechnik und intensive Kommunikation mit dem Dirigenten erforderlich. Nach und nach erarbeiteten sich die Teilnehmer den Umgang mit den verschiedenen Klangfarben und Bedienelementen.


Wie es sich für einen ordentlichen Lehrgang gehört, wurde auch das Innenleben der Instrumente in Augenschein genommen. Anhand der verschiedenen Instrumentengenerationen und -modelle läßt sich dabei der technische Fortschritt aufzeigen, aber auch die eine oder andere spielerische oder klangliche Besonderheit erklären.


Nach zwei Tagen voll harter Arbeit, aber auch viel Spaß konnte schließlich jeder Teilnehmer neben der zum Schluß überreichten Urkunde auch jede Menge hinzugewonnenes Wissen und Können mit nach Hause nehmen.


Rolf Weinmann / Erhard Schwenk

Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg

 

 

DHV-Bezirk Staufen
Musikschule Filderstadt

Weitere Informationen:

Ausschreibung (PDF)

Anmeldeformular (PDF)

DHV-Bezirk Staufen

Orchester Hohnerklang