HISS: Tränen, Tabak und Tequila

Wir sehen von tiefen Narben gekennzeichnete Musikinstrumente. Kein Wunder, werden sie doch von groben Händen, eisernen Muskeln und Lungen erbarmungslos geschlagen, gequetscht und ausgesaugt. Keine Schonung auch für den Tanzboden, keine Gnade für die Bühnen, auf denen die Hacken der Stiefel an den Füßen der fünf Männer Spuren wilder Stakkati hinterlassen.

Ebenso schwere Verletzungen müssen Herzen und Seelen der Musiker erlitten haben. Hinter stoischer Fassade, unter dünnem Narbengewebe tobt er noch, der Schmerz, rast es noch, das Blut. Anders ist die Leidenschaft in ihren ihren Liebesliedern, die Risikobereitschaft in ihren Hochgeschwindigkeits-Polkas nicht zu erklären. Und da Schmerz verbindet, haben sie in Thommie Bayer (Baden) und Jesús Guadelupe Ojeda (Mexico) seelenverwandte Musiker gefunden, mit denen sie Werke von großer Tiefe und Wahrheit geschaffen haben.

Die Musik von HISS wird von einer ganz besonderen Instrumentierung geprägt: Daß in einer Rock-Band ein Akkordeon im Vordergrund steht, dürfte einmalig sein, zumal in Verbindung mit zwei weiteren Melodie-Instrumenten, nämlich Mundharmonika und Gitarre. Schlagzeug und Bass ergänzen den Maschinenpark, der ganz auf die Bedürfnisse des menschlichen Bewegungsapparates ausgerichtet ist.

Tiefe Einblicke in seine Überzeugungen und manch wertvollen Rat fürs Dasein gibt Herr Hiss zwischen den Tänzen, so daß auch die Lachmuskulatur gestählt wird. Doch jedes Lachen gefriert auf den Gesichtern, wenn die Aufforderung zum Besuch des eigenen Begräbnisses erfolgt.

Derweil ist es aber noch ein Stück Wegs bis ins Grab. Manche Polkakönigin muß noch gekrönt, manche Träne noch geweint und manches Glas Tequila noch geleert werden. Mancher Walzer muß noch gedreht, manche Geschichte über das Rodeo des Lebens noch erzählt werden. Und bis Herr und Knecht im selben Dreck verscharrt werden, sich Schuldner und Gläubiger, Fußlahme und Tänzer, Trinker und Vegetarier zum Tanze auf dem Kirchhof einfinden, gilt es nichts auszulassen.

Am allerwenigsten ein Konzert mit HISS!

Besetzung:
Stefan Hiss Akkordeon, Gesang
Andi Feller Gitarre, Mandoline, Gesang
Michael Roth Mundharmonika, Gesang
Volker Schuh Bass
Jochen Ritter Schlagzeug

Die CD "Tränen, Tabak und Tequila" (20014 BAS/Edel C.) wird am 24.09.01 veröffentlicht. Die CD-Präsentation mit musikalischen Gästen, Tequila-Bar und Tombola findet am 22.09.01 in Ludwigsburg (Scala, Beginn: 20.30 Uhr) statt.

 

Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg
  Tränen, Tabak und Tequila Stefan Hiss Jochen Ritter Volker Schuh Michael Roth Andi Feller