Infos zur Jugendleiter/in-Card (JuLeiCa)

Die Jugendleiter/in-Card (JuLeiCa) ist der Nachfolger des bislang ausgegebenen Jugendleiterausweises. Inhaber der JuLeiCa verfügen über eine fundierte und nachgewiesene Qualifikation zur Planung und Durchführung vialfältiger überfachlicher Aktivitäten im Bereich der Jugendarbeit.

Damit sind sie prädestiniert für die Führung von Jugendgruppen und Jugendprojekten oder für das Amt eines Jugendleiters in Vereinen aller Art. Außerdem genießen sie zahlreiche Vergünstigungen bei vielen Firmen und Einrichtungen von Jugendherbergen über die deutsche Bahn bis zu Kinos, Museen und Bastelläden.

Zum Erwerb der JuLeiCa müssen drei voneinander unabhängige Lehrgangsphasen absolviert werden. Zwei dieser Phasen sind über alle Laienmusikverbände im Land hinweg standardisiert, die dritte Phase ist jeweils Verbandsspezifisch.

Das bedeutet, es ist für einen Jugendleiter in einem Akkordeonorchester ohne Weiteres möglich, z.B. zunächst Phase 1 beim schwäbischen Sängerbund, dann Phase 2 beim Bläserbund BW und zum Schluß Phase 3 bei der Akkordeonjugend Baden-Württemberg zu absolvieren. Natürlich kann man auch einfach alle 3 Phasen bei der Akkordeonjugend absolvieren, sofern dies terminlich und organisatorisch möglich ist.

Inhaber eines Jugendleiterausweises können die JuLeiCa im Wege einer Zweitägigen Nachschulung erwerben, die im Rahmen einer der Lehrgangsphasen durchgeführt werden kann.

Aktuelle Lehrgangsorte und -Termine sind unserem Terminkalender zu entnehmen. Die Ausschreibungen werden außerdem jeweils im Newsticker veröffentlicht und sind damit auch bequem im Rahmen unseres Newsletters per E-Mail zu beziehen. Fragen zur JuLeiCa beantwortet am besten direkt unser Jugendbildungsreferent Claus Gregustobires.

Themen für Phase 1:

  • Allgemeine Jugendarbeit
  • Aufgaben des Jugendleiters
  • Beispiele aus der praxis
  • Gruppendynamik
  • Entwicklungsstufen
  • Altersgerechte Spiele für Freizeiten
  • Gruppenstunden in Theorie und Praxis
  • Entwicklungspsychologie
  • Fallstudien
  • Moderationsmethoden, Metaplan
  • motivierendes Klima

Themen für Phase 2:

  • Jugendarbeit in unserem Verein: Wunsch und Wirklichkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Präsentation neuer Aktionen
  • praktische Übungen
  • Kommunikation
  • Rollenspiele
  • Umgang mit Konflikten
  • Sonderrechte des Jugendleiters
  • Rechts- und Haftungsfragen, Aufsicht, Jugendschutz
  • Fallstudien
  • Diskussionen und Austausch im Plenum

Themen für Phase 3:

  • nationale und internationale Jugendbegegnungen
  • Versicherungsfragen
  • Fallbeispiele
  • Finanzen und Zuschüsse über die Akkordeonjugend BW, den Landesjugendplan und den DHV
  • Ausarbeitung verschiedener Finanzierungen und Freizeiten
  • Spielerische Übungen zum Thema Rhetorik
  • Abschlußprüfung zur JuLeiCa

Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg
 

JuLeiCa

Weitere Informationen:

http://www.juleica.de

Ermäßigte Bahncard für JuLeiCa-Besitzer

Deutscher Jugendring

Terminkalender AJ-BW

Newsletter-Abo

Vergünstigungen
für JuLeiCa-Inhaber

Jugendbildungsreferent
Claus Gregustobires