Lehrgangsinformationen: D3 - Lehrgang für Akkordeonspieler

Die Lehrgangsstufe D3 ist der letzte von drei Lehrgängen für Akkordeonspieler (D1-D3), die auf Landes- oder Bezirksebene im DHV durchgeführt werden sollen. Der Lehrgang D3 vertieft und erweitert die Inhalte aus dem Lehrgang D2. Absolventen dieses Lehrganges werden häufig zu wertvollen Spieler in ihren heimischen Orchestern und sind für eine Weiterbildung zum Stimmführer und Leiter von Spielgruppen (Lehrgang C1) qualifiziert.

Zielgruppe des Lehrgangs D2 sind Akkordeonspieler mit bestandenem Lehrgang D2. Der Lehrgang soll eine Verbesserung der Fähigkeiten am Instrument und eine Erweiterung der musikalischen Erfahrungen erreichen.

D3 dauert mindestens 4 Tage (ca. 20 Stunden), die in der Regel auf 2 Wochenenden verteilt werden und mit einer Prüfung enden. In der zwischen den beiden Lehrgangsphasen liegenden Zeit bearbeiten die Teilnehmer Hausaufgaben in Theorie und Praxis. Absolventen erhalten eine Urkunde als Leistungsnachweis und sind berechtigt, das entsprechende Leistungsabzeichen zu tragen.

Das Bestehen der Abschlußprüfung ist die Voraussetzung zur Teilnahme am Lehrgang C1 (Ausbildung von Stimmführern und Leitern von Spielgruppen). Die Prüfung besteht aus einem musiktheoretischen Teil (elementare Musiklehre) sowie einem Instrumentalvorspiel. Beide Teile müssen bestanden werden. Wird die Prüfung nicht bestanden, kann sie wiederholt werden.

Stoffpläne und Prüfungsanforderung laut DHV Lehrgangs- und Prüfungsordnungen 2000:

  • Theoretischer Teil:
    • Alle Dur- und Moll-Tonleitern bis 6 Vorzeichen
    • Quintenzirkel (unter Einbeziehung des Baß-Manuals MII)
    • Intervalle III: vermindert, übermäßig: Umkehrintervalle
    • Verminderte und übermäßige Dreiklänge
    • Chromatische Tonfolge (Doppel-# und Doppel-b aufzeigen)
    • Akkordumkehrungen in Dur und Moll (Grundstellung, Sextakkord und Quartsextakkord), Akkordverbindungen
    • Wechsel der Notenwerte bei gleichbleibendem Metrum (Taktwechsel)
    • Musikalische Fachausdrücke und Erklärungen für Tempo-Bezeichnungen, Tempo-Übergänge, dynamische Bezeichnungen, besondere Zeichen
  • Praktischer Teil:
    • Die Dur- und Moll-Tonleitern bis zu vier Vorzeichen mit den Tonika-Dreiklängen auswendig spielen (Diskant)
    • Chromatische Tonfolgen, auf- und abwärts (Diskant)
    • Ein Vortragsstück der entsprechenden Stufe vorspielen
    • Verminderte und übermäßige Dreiklänge spielen
    • Notieren einer viertaktigen Melodie im Fünftonraum nach Diktat
    • Rhythmische Übungen (mit punktierten Werten und Synkopen)

Aktuelle Lehrgangstermine und -Orte sind unserem Terminkalender zu entnehmen. Ausschreibungen werden außerdem in den "Aktuellen News" auf http://www.akkordeonjugend.de sowie im Newsticker der jeweiligen Bezirke veröffentlicht. Wer automatisch regelmäßig per E-Mail über neue Termine informiert werden will, kann unseren Newsletter abonnieren.

Detaillierte Informationen über Lehrgänge und Prüfungen gibt es in der Lehrgangs- und Prüfungsordnung des DHV, die bei der Geschäftsstelle des DHV in Trossingen gegen eine geringe Schutzgebühr erhältlich ist.

 

Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg