Lehrgangsinformationen: D2 - Lehrgang für Akkordeonspieler

Die Lehrgangsstufe D2 ist der zweite von drei Lehrgängen für Akkordeonspieler (D1-D3), die auf Landes- oder Bezirksebene im DHV durchgeführt werden sollen. D2 führt die Arbeit des Lehrgangs D1 weiter. Er wird als Ergänzung bzw. Begleitung zum Instrumentalunterricht an Vereinen und Musikschulen auf Verbandsebene angeboten.

Zielgruppe des Lehrgangs D2 sind Akkordeonspieler ab 12 Jahren mit bestandenem Lehrgang D1. Ausnahmsweise kann der Dozent Teilnehmer auch ohne formalen Besuch des Lehrgangs D1 zulassen, wenn diese sich auf anderem Weg qualifiziert haben und die nötigen Voraussetzungen mitbringen. Der Lehrgang soll eine Verbesserung der Fähigkeiten am Instrument und eine Erweiterung der musikalischen Erfahrungen erreichen.

D2 dauert mindestens 4 Tage (ca. 20 Stunden), die in der Regel auf 2 Wochenenden verteilt werden und mit einer Prüfung enden. In der zwischen den beiden Lehrgangsphasen liegenden Zeit bearbeiten die Teilnehmer Hausaufgaben in Theorie und Praxis. Absolventen erhalten eine Urkunde als Leistungsnachweis und sind berechtigt, das entsprechende Leistungsabzeichen zu tragen.

Das Bestehen der Abschlußprüfung ist die Voraussetzung zur Teilnahme am weiterführenden Lehrgang D3. Die Prüfung besteht aus einem musiktheoretischen Teil (elementare Musiklehre) sowie einem Instrumentalvorspiel. Beide Teile müssen bestanden werden. Wird die Prüfung nicht bestanden, kann sie wiederholt werden.

Stoffpläne und Prüfungsanforderung laut DHV Lehrgangs- und Prüfungsordnungen 2000:

  • Theoretischer Teil:
    • Intervalle II: alle Intervalle im Oktavraum
    • Transposition von Melodien
    • Der Aufbau und die Entwicklung der Molltonleiter bis 3 Vorzeichen (natürlich, harmonisch, melodisch)
    • Der Aufbau des Dur- und Molldreiklangs in Grundstellung
    • Notenwerte und deren Pausen (ternäre Unterteilung: Halbe-, Viertel- und Achtelnoten)
    • Die Register des Akkordeons mit Hinweis auf die Fußlagen (4', 8', 16') und deren Klangkombinationen
    • Besondere Notationszeichen
    • Taktstrich-Arten, Wiederholungszeichen, Zäsuren, Fermate etc.
    • Die einfachen Verzierungen
    • Musikalische Fachausdrücke und Erklärungen für Tempo-Bezeichnungen, Tempo-Übergänge, dynamische Bezeichnungen und besondere Zeichen
  • Praktischer Teil:
    • Die Dur-Tonleitern bis zu drei Vorzeichen und die dazugehörigen Tonika-Dreiklänge auswendig vortragen (Diskant- und Baß getrennt erlernen)
    • Die Moll-Tonleitern (natürlich) bis zu drei Vorzeichen nach Notenvorlage vortragen
    • Molldreiklänge in Grundstellung spielen
    • Spieltechniken (Cluster und Glissando)
    • Ein Vortragsstück nach der DHV-Einstufungs-Liste Sololiteratur (ab Elementarstufe) vorspielen
    • Hören und Bestimmen der Intervalle bis zur Oktav mit Hörbeispielen (Fortsetzung und Prüfungen in D3)

Aktuelle Lehrgangstermine und -Orte sind unserem Terminkalender zu entnehmen. Ausschreibungen werden außerdem in den "Aktuellen News" auf http://www.akkordeonjugend.de sowie im Newsticker der jeweiligen Bezirke veröffentlicht. Wer automatisch regelmäßig per E-Mail über neue Termine informiert werden will, kann unseren Newsletter abonnieren.

Detaillierte Informationen über Lehrgänge und Prüfungen gibt es in der Lehrgangs- und Prüfungsordnung des DHV, die bei der Geschäftsstelle des DHV in Trossingen gegen eine geringe Schutzgebühr erhältlich ist.

 

Banner Akkordeonjugend Baden-Württemberg